Deutscher Gewerkschaftsbund

ANTIKRIEGSTAG 2016

iCal Download

Gedenkveranstaltung im Rathaus Duisburg

01.09.2016 - 16:30 Uhr

Alljährlich am 1. September, dem Antikriegstag, erinnern wir an den Beginn des Zweiten Weltkriegesmit dem Angriff der Wehrmacht auf Polen am1. September 1939. In diesen Kriegen fanden Millionen Menschen einen grausamen Tod. Unzählige wurden verwundet und blieben für ihr Leben an Körper und Seele gezeichnet.

Über 70 Jahre nach der Befreiung Europas von Faschismus und Krieg möchte der DGB weiterhin dazu beitragen, dass Erinnerungen und Erkenntnisse weitergegeben werden an die jüngeren Generationen und dass auch zukünftig aus der Geschichte gelernt wird:

Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

In diesem Jahr widmen wir uns den Kindern und Enkeln von Menschen, die sich bis zuletzt und unter Einsatz ihres Lebens mutig gegen die menschenverachtende Diktatur gestemmt haben.

Mit Alice Czyborra, Essen und Jutta Esser, Moers berichten zwei nahe Familienmitglieder über ihre Erlebnisse während der Nazi-Diktatur und leisten mit ihrer Botschaft einen wichtigen Beitrag, das politische Erbe ihrer Eltern und Großeltern an die junge Generation weiterzuvermitteln.

Die Gedenkveranstaltung, begleitet vom Stattchor, endet mit der traditionellen Kranzniederlegung am Mahnmal für die vier am 2. Mai 1933 ermordeten Gewerkschafter, Ruhrorter Straße 11.

 

Einladung zum Antikriegstag 2016 (PDF, 462 kB)

Einladung zum Download Antikriegstag 2016

Lied-der-Moorsoldaten (PDF, 30 kB)

Lied der Moorsoldaten Text : Johann Esser


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis