Deutscher Gewerkschaftsbund

Studienfahrt zur Gedenkstätte nach Esterwegen am 24.09.2016

iCal Download
Ne wieder Krieg

NIE WIEDER

Lebendige Erinnerungskultur …

Mit unseren regelmäßigen Veranstaltungen, Exkursionen und Aktionen wollen wir insbesondere an das bislang dunkelste Kapitel deutscher Geschichte erinnern.

Mit der Zerschlagung der Gewerkschaften und der systematischen Ausschaltung politischer und demokratischer  Organisationen begann 1933 ein bisher beispielloses Kapitel der Tyrannei und Unterdrückung, dem Millionen Menschen zum Opfer fielen. Viele Menschen – darunter viele aktive Arbeiter – aus unserer Region stemmten sich bis zuletzt gegen diese Diktatur.

Mit unserer Veranstaltung und Gedenkstättenfahrt nach Esterwegen wollen wir direkt vor Ort an all jene Menschen erinnern, die in den Konzentrationslagern der NS-Diktatur als sogenannte „politische Häftlinge“ inhaftiert waren. Darunter so berühmte Namen wie der Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky, der SPD-Politiker Fritz Erler , sowie der Rheinhauser Bergmann Johann Esser, der Schöpfer des Moorsoldaten-Liedes. Sie stehen stellvertretend für über 80.000 KZ-Häftlinge und Strafgefangene, die in den insgesamt 15 Emslandlagern litten.

Die Gedenkstätte Esterwegen ist ein europäischer Gedenkort, der an alle Emslandlager und ihre Opfer erinnert. Die Gedenkstätte setzt ein Zeichen gegen Diktatur, Gewaltpolitik und Terror, gegen Nationalismus und Rassismus. In Gesprächen und Diskussionen „vor Ort“ begeben wir uns auf „Spurensuche“ nach den unzähligen Schicksalen mutiger Männer und Frauen, die sich der braunen menschenverachtenden Ideologie der Nazis nicht beugen wollten.

Verantwortlich für Planung und Durchführung:

DGB-Bezirk NRW, Region Niederrhein, Stapeltor 17-19, 47051 Duisburg, Tel.: 0203 992750, E-Mail: duisburg@dgb.de

Leitung: Mark Rosendahl und Fabian Kuntke, DGB Region Niederrhein

Anmeldefrist: 10.09.2016

Kosten: Für die Teilnahme an der Studienfahrt (gemeinsame Anreise mit dem Bus), die Programmkosten in Esterwegen sowie ein gemeinsames Mittagessen in der Gedenkstätte ist mit der Anmeldung ein Teilnahmebeitrag von 10 Euro fällig. Für Jugendliche bis zum 25. Lebensjahr werden diese Kosten von der DGB-Jugend übernommen.

Zeitplan:

  • 07.30 Uhr – Abfahrt ab Duisburg Hauptbahnhof - Treffpunkt Ostausgang / Otto-Keller-Str.
  • 10.30 Uhr – 12.00 Uhr  - Diskussionen – Führungen – Vorträge II
  • 12.00 Uhr – 13.00 Uhr - Mittagspause
  • 13.00 Uhr – 16.30 Uhr - Diskussionen – Führungen – Vorträge II
  • 16.30 Uhr – Rückfahrt nach Duisburg - Ankunft in Duisburg ca. 19.30 Uhr

 

Der genaue Themenplan sowie weitere Infos zum Ablauf der Gedenkstättenfahrt werden nach erfolgter Anmeldung zugesandt.

 

Die Studienfahrt wird durchgeführt in Kooperation mit der VVN Duisburg und der LAG Arbeit und Leben.

 

 

Einladung und Anmeldung zur Studienfahrt (PDF, 210 kB)

Ausschreibung mit Anmeldeformular zur Gedenkstättenfahrt nach Esterwegen


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis