Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 034 - 26.07.2019
DGB-Duisburg fordert:

Einführung einer Grundrente und das Ende der Doppelverbeitragung für die Betriebsrenten

DGB-Senioren

DGB-Senioren mit Bärbel Bas (MdB), Angelika Wagner (DGB) und Bulut Surat (DGB) DGB-Region Niederrhein

Reden wir über..."Die Abschaffung der Doppelbeiträge auf Betriebsrenten und die Einführung der Grundrente!“.

Unter diesem Motto hat sich es der DGB Seniorenarbeitskreis Duisburg am Dienstag nicht nehmen lassen, bei hitzigen Temperaturen über die aktuelle Rentenpolitik zu diskutieren.

„Die Rentenpolitik ist ein klassisches sozialpolitisches Thema, ohne den DGB geht da nichts in Berlin“, so Bulut Surat Gewerkschaftssekretär beim DGB in Duisburg. „Der Bundesarbeitsminister hat einen Vorschlag für eine im Koalitionsvertrag vereinbarte Grundrente gemacht. Diese muss unserer Auffassung nach jetzt 1 zu 1 umgesetzt werden“, so Surat weiter.

Zu Gast am Stand des DGB war die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas. Neben der Einführung der Grundrente, hat auch sie die Abschaffung der Doppelverbeitragung der Krankenkassen- und Pflegebeiträge auf Betriebsrenten gefordert. Seit 2004 müssen Bezieherinnen und Bezieher von Betriebsrenten volle Krankenkassenbeiträge bezahlen, auch dann, wenn diese bereits während des Ansparens gezahlt wurden.

„Die Betriebsrente ist ein wichtiger Eckpfeiler der Altersvorsorge. Eine Doppelverbeitragung ist daher zutiefst ungerecht und schwächt die Beschäftigten mit einem niedrigen und mittleren Einkommen. Deshalb muss sie nun endlich abgeschafft werden“, so Surat abschließend.

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis