Deutscher Gewerkschaftsbund

Schriftenreihe der DGB Jugend Duisburg

Broschüre "2. Mai 1933 - Tatort Duisburg"

Tatort

DGB Jugend Duisburg

Tatort

DGB Jugend Duisburg

Ausstellung Tatort

DGB Jugend Duisburg

 

 

 

 

Broschüre "2. Mai 1933 - Tatort Duisburg" (PDF, 41 MB)

Am 2. Mai 1933 wurden in ganz Deutschland die Häuser der freien Gewerkschaften von den Nationalsozialisten besetzt und die Gewerkschaftssekretäre verhaftet, gefoltert und, wie in Duisburg, ermordet. Mit diesem Tag wurde auch die stolze Gewerkschaftsbewegung endgültig Opfer des nationalsozialistischen Terrors. Dies war jedoch erst der Auftakt eines beispiellosen, enthemmten Mordend und Tötens, dem mehr als 55 Millionen Menschen zum Opfer fielen. Als Gewerkschaftsjugend nahmen wir den Antikriegstag zum Anlass, an unsere Duisburger Kollegen Birck, Schlösser, Rodenstock und Rentmeister mit einer kleinen Ausstellung zu erinnern. Alle Vier wurden auf grausame Art und Weise von der SS ermordet und im Hünxer Wald verscharrt.


Nach oben
DGB-Region Niederrhein auf Facebook + Logo: Gemeinsam Demokratie stärken
DGB-Region Niederrhein auf Facebook + Logo: Gemeinsam Demokratie stärken
Links im Bild: rote Raute mit weißem Schriftzug DGB. Das Logo umläuft ein geschwungener roter Bogen, unten steht DGB Rechtsschutz GmbH. Rechts davon stehen und liegen auf gleicher Höhe mehrere Gesetzbücher. Im Vordergrund steht das Buch Arbeitsrecht.
DGB

Direkt zu ihrer Gewerkschaft