Deutscher Gewerkschaftsbund

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2
Letzte Seite 
23.08.2017
Aus­schrei­bung zur BMUB-I­ni­tia­ti­ve „mo­bil ge­winnt“
www.mobil-gewinnt.de
Noch bis 15. Oktober 2017 können sich Unternehmen beim Wettbewerb "mobil gewinnt" für Fördermittel zur nachhaltigen Mobilität bewerben. Veranstalter des Wettbewerbs sind die Bundesministerien für Umwelt und Verkehr.
weiterlesen …

17.08.2017
Handlungsfähiger Staat
Von Stra­ßen­bau bis Po­li­zei: Ste­fan Kör­zell auf Som­mer­tour
DGB
Einmal quer durch die Republik: Vom 14. bis zum 18. August war DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell auf Sommertour. Fünf Tage lang besuchte er Betriebe und Dienststellen aus verschiedenen Branchen und informierte sich direkt vor Ort über Investitionen und Infrastruktur.
weiterlesen …

16.08.2017
Frauen
Han­nack: Frau­en­quo­te auf Vor­stän­de aus­wei­ten
"Wo es verbindliche Regeln gibt, werden diese auch eingehalten"
DGB/Simone M. Neumann
Seit 2015 gilt eine feste Frauenquote für Aufsichtsräte von börsennotierten, paritätisch mitbestimmten Unternehmen. Seitdem ist der Frauenanteil deutlich gestiegen. Ein erster, richtiger Schritt also - dem weitere folgen müssen: "Die Ausweitung der Geschlechterquote auf Aufsichtsräte weiterer Unternehmen und Vorstände wäre folgerichtig", sagt DGB-Vize Elke Hannack.
weiterlesen …

04.08.2017
Branchen-Mindestlöhne im Überblick
Stei­gen­der Min­dest­lohn für Land­wirt­schaft, Forst­wirt­schaft und Gar­ten­bau ab No­vem­ber 2017
Stand der Daten: 4. August 2017
Colourbox.de
Neben dem gesetzlichen Mindestlohn gibt es etliche Branchen-Mindestlöhne. Diese werden von Gewerkschaften und Arbeitgebern in einem Tarifvertrag ausgehandelt und von der Politik für allgemein verbindlich erklärt. Der Branchen-Mindestlohn für Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Gartenbau steigt ab November 2017.
weiterlesen …

21.07.2017
Türkei
Tür­kei: Der wil­de Mann am Bos­po­rus - kran­ke De­mo­kra­tie, ver­folg­te Ge­werk­schaf­ten
pixabay - CC0 1.0
Die Türkei befindet sich im Ausnahmezustand. Sie wird nicht durch parlamentarisch legitimierte Gesetze, sondern durch autokratische Dekrete regiert. Die internationale Gemeinschaft ist zweifach gefordert: Sie muss vom türkischen Präsidenten Erdogan die Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien einfordern und die türkische Zivilgesellschaft durch kontinuierliche Solidaritätsbeweise stärken.
weiterlesen …

21.07.2017
Tu­ne­si­en: Ja, zur So­zi­al­part­ner­schaft
flickr-European Parliament CC BY-NC-ND 2.0
In Tunis gehören Demonstrationen heutzutage zum Straßenbild „Die Bürger haben keine Angst mehr, sie sind mutig, äußern ihre Meinung. Das gehört zur Demokratie“, sagt Sozialminister Mohamed Trabelsi. Für drei Tage besuchten sie Berlin im Rahmen eines Projektes, das der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände gemeinsam gestartet haben.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2
Letzte Seite