Deutscher Gewerkschaftsbund

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2
Letzte Seite 
09.11.2018
Pfle­ge­per­so­nal­stär­kungs­ge­setz – kein Grund zum Aus­ru­hen!
von Annelie Buntenbach
Krankenpflegerin schiebt Krankenbett mit Patienten durch einen Gang im Krankenhaus
Colourbox
„Das heute verabschiedete Gesetz ist ein erster wichtiger Schritt, um die Pflege zu stärken und die Arbeitsbedingungen von Pflegerinnen und Pflegern endlich zu verbessern", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach zum Beschluss des Pflegepersonalstärkungsgesetzes. Es brauche aber noch einiges mehr, um langfristig eine gute und bezahlbare Pflege zu garantieren.
Zur Pressemeldung

08.11.2018
Rentenpolitik
Ren­ten­pakt – Ver­trau­en, Ver­läss­lich­keit und Leis­tungs­fä­hig­keit der Al­ters­si­che­rung
von Annelie Buntenbach
Hand eines Kindes und Hand eines älteren Mannes
DGB/David Pereiras Villagrá/123rf.com
„Mit dem jetzt verabschiedeten Rentenpakt stoppt die Bundesregierung erst einmal den Sinkflug der gesetzlichen Rente“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach zum heute geschlossenen Rentenpakt der Bundesregierung. Das sei ein guter Anfang, aber für eine Wende in der Rentenpolitik brauche es mehr.
Zur Pressemeldung

22.10.2018
Sind "stei­gen­de Ren­ten" ein gu­tes Si­gnal?
von Annelie Buntenbach
Pfeil auf Diagramm, erst sinkend, dann steigend
Colourbox.de
"Altersrenten stiegen seit 2007 um 22 Prozent", so eine Schlagzeile aus der vergangenen Woche zu "exklusiven Zahlen" der Deutschen Rentenversicherung. Doch wie sind diese Zahlen einzuordnen? Und ist das wirklich ein gutes Signal?
weiterlesen …

18.10.2018
DGB kri­ti­siert Aus­wei­tung der Mi­ni­job-Gren­zen: Kei­ne Fle­xi­bi­li­sie­rung auf Kos­ten der Be­schäf­tig­ten
Hand von älterer Dame hält mehrere Münzen
DGB/Kaspars Grinvalds/123rf.com
Morgen berät der Bundesrat über den Vorschlag der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die Verdienstobergrenzen für Minijobs künftig mit der Entwicklung des Mindestlohnes dynamisch zu erhöhen. Dr. Sabine Graf, stellvertretende Vorsitzende des DGB NRW, lehnt diese Idee ab.
Zur Pressemeldung

16.10.2018
Sozialwahlen
Schluss­be­richt zur So­zi­al­wahl 2017 an Mi­nis­ter über­ge­ben
Blauer Buntstift auf Wahlzettel neben Kreuz
Colourbox
Am 11. Oktober fand die Übergabe des Schlussberichtes zur Sozialwahl 2017 durch die Bundeswahlbeauftragten Rita Pawelski und Klaus Wiesehügel an Bundesminister Hubertus Heil in Berlin statt. Der Bericht bietet eine detaillierte Übersicht über die Ergebnisse der Sozialwahlen bei den einzelnen Versicherungsträgern und beinhaltet darüber hinaus Empfehlungen zu einer möglichen Reform des Sozialwahlrechts.
weiterlesen …

12.10.2018
"Mi­nis­ter Spahn, Sie über­schrei­ten Ih­re Kom­pe­ten­zen!"
Ein Kommentar von DGB-Vorstand Annelie Buntenbach
von Annelie Buntenbach
Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied
DGB/Simone M. Neumann
Jens Spahn will den Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung um 0,1 Prozentpunkte senken. Doch darüber entscheidet nicht der Gesundheitsminister, sondern die Selbstverwaltung der Krankenkassen – also die bei der Sozialwahl gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Versicherten. Spahns "Gutsherrenmentalität können wir absolut nicht gebrauchen", meint DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2
Letzte Seite