Deutscher Gewerkschaftsbund

30.10.2014
DGB-Veranstaltung zur Rentenpolitik:

Rentenpaket der Bundesregierung – Annahme verweigern?!

Logo Rentenpaket

Foto: bmas

Mit der aktuellen Rentenreform – dem „Rentenpaket“ – beansprucht die Bundesregierung für sich den Titel der „Jahrhundertreform“. Tatsache ist, dass immer mehr ältere Menschen nach Ausscheiden aus dem Berufsleben nur von der gesetzlichen Rente leben müssen und immer mehr junge Menschen sich fragen, ob sie angesichts der demografischen Entwicklung mit der zu erwartenden Rente auch überleben können.

Das beschlossene Rentenpaket hat die abschlagsfreie Rente ab 63, die Mütterrente und Verbesserungen bei der Erwerbsminderungsrente gebracht. Ist das Rentenpaket nun eine Mogelpackung oder doch der große Wurf in Sachen Generationengerechtigkeit?

Welche Perspektiven gibt es für die Gewerkschaften? Wie kann der Altersarmut begegnet werden?

Zu diesem Thema laden wir generationsübergreifendalle Interessierten von Jung bis Alt ein:

Das Rentenpaket der Bundesregierung – Annahme verweigern?!

Termin:             30. Oktober 2014 – 18:00 Uhr

Ort:                    Kolpinghaus Wesel, Am Nordglacis 43, 46485 Wesel

Referent:           Dirk R. Schuchardt, Chefredakteur www.rentenfernsehen.de

Talkrundengäste:

  • Horst Vöge,Vorsitzender Sozialverband VdK – Kreisverband am Niederrhein
  • Benedikt Kemper, KAB-Rechtssekretär Niederrhein
  • Ralf Kapschack, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD
Veranstaltung Rentenpaket (PDF, 88 kB)

download des Einladungsflyers für die Veranstaltung am 30.10.2014


Nach oben