Deutscher Gewerkschaftsbund

31.07.2018

Antikriegstag 2018

Nie wieder Krieg

Nie wieder Krieg Kollwitz

Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren,

zum Antikriegstag gedenken die Gewerkschaften des Grauens und unermesslichen Leids der beiden Weltkriege, die über 80 Millionen Tote gefordert haben. Alljährlich erinnern wir zum 1. September daran, dass es dieser Tag war, an dem Nazi-Deutschland mit seinem Überfall auf Polen 1939 den Zweiten Weltkrieg entfacht hat.

In diesem Jahr haben wir besonderen Anlass, den Antikriegstag als Tag des Mahnens vor den zerstörerischen Folgen von besinnungslosem Nationalismus und Faschismus zu begehen. Denn 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum hundertsten Mal. Dieses unermessliche Grauen darf sich nie wiederholen.

Nie wieder Krieg! Abrüsten statt Aufrüsten!

Der DGB möchte dazu beitragen, dass Erinnerungen und Erkenntnisse weitergegeben werden an die jüngeren Generationen. Sven Leimkühler vom Verein Jungs e.V. wird gemeinsam mit zwei Akteuren das Projekt HeRoes vorstellen. Die HeRoes setzen sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben ein. Die 16-27 jährigen Jugendlichen hinterfragen gesellschaftliche Strukturen, um gegen Gewalt und Unterdrückung aufzuklären. Unter anderem organisieren die HeRoes jährlich ein Gedenkstättenprojekt „Junge Muslime in Auschwitz“, in dem sich Jugendliche mit Nationalsozialismus und Antisemitismus auseinandersetzen. Wie die HeRoes diese Arbeit leisten und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben, wird Mittelpunkt unserer Veranstaltung.

Die Gedenkveranstaltung endet mit der Kranzniederlegung am Mahnmal für Opfer des Nazi-regimes auf dem Vorplatz vom DGB Haus.

 

Freitag, 31. August 2018, 16:30 Uhr

Gedenkveranstaltung

Rathaus Duisburg

Burgplatz 19, 47051 Duisburg

Ratssitzungssaal

 

 

DGB-Haus Duisburg

DGB-Haus Duisburg DGB-Region Niederrhein

 

- Begrüßung -

 Angelika Wagner

Geschäftsführerin DGB Region Niederrhein

- Grußwort der Stadt Duisburg -

Manfred Osenger

Bürgermeister der Stadt Duisburg

- Vorstellung Projekt HeRoes – Jungs e.V. -

Sven Leimkühler, Jungs e.V.

gemeinsam mit zwei HeRoes

- Musikalische Begleitung -

Stattchor Duisburg

 

anschließend:

Gedenkspaziergang zum Mahnmal vor dem DGB Haus

Kranzniederlegung

 

Wir laden herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

Um Anmeldung wird gebeten.

Tel.:     0203 99 275 0

Fax:     0203 99 275 40

Email:   duisburg@dgb.de

 

 


Nach oben

Betriebsratswahl 2018

#NO2PERCENT

Direkt zu ihrer Gewerkschaft